FAQs

Allgemein

Wholey liefert Dir Smoothies, Shakes und Smoothie Bowls aus schockgefrosteten Bio-Zutaten, die Du innerhalb von 60 Sekunden in Deinem Mixer zubereiten kannst. #readytoblend

Wir verwenden für unsere Wholeys unterschiedliche Obst- und Gemüsesorten in Bio Qualität, Nüsse, Trockenfrüchte, Kräuter und Superfoods. Je nach Sorte kommt da schon einiges zusammen. Unsere Produkte enthalten keinen versteckten Zucker oder Konservierungsstoffe, sondern nur ganze, unverarbeitete Zutaten.

Unsere Produkte kannst Du ganz einfach in Deinem Tiefkühler lagern und bei Bedarf zubereiten. Du füllst den Becher bis zum Rand mit Wasser auf, schmeißt alles zusammen in den Mixer und mixt alles für nur 60 Sekunden durch (manchmal auch länger, je nach Leistung Deines Mixers).

Unsere Rezepte werden in enger Zusammenarbeit mit einem Koch und Ernährungsexperten entwickelt und verfeinert, was auch schon mal mehrere Monate in Anspruch nehmen kann.

Aber klar! Wir verwenden ausschließlich Zutaten in Bio- und Demeter-Qualität. Wir setzen nur auf Zutaten allerhöchster Qualität, die ohne chemische Stoffe behandelt oder weiterverarbeitet werden, um Dir die besten Smoothies & Bowls anzubieten, die Du im Handel erhalten kannst.

Ganz richtig, NOmilkshakes! Das ist kein Rechtschreibfehler. Die Nomilkshakes sind unsere Neuinterpretation des Klassikers. Ganz ohne Milch oder Speiseeis, komplett vegan und glutenfrei. Komplett auf Nussbasis zusammengestellt, enthalten unsere Nomilkshakes neben vielen Vitaminen und Mineralstoffen reichlich Proteine und Ballaststoffe. Perfekt als Stärkung zwischendurch oder als Mahlzeitersatz. Gibts in den Sorten: Strawberry, Chocolate und Vanilla.

Nur durch das direkte Schockfrieren von Obst und Gemüse, das zum optimalen Reifezeitpunkt geerntet wurde, bleiben die Vitamine und Mineralstoffe über eine sehr lange Zeit erhalten. Im Gegensatz zu vielen Fertigprodukten ist keine Hitzebehandlung nötig, um eine längere Haltbarkeit zu erzeugen. Denn beim Prozess des Pasteurisierens gehen wichtige Nährstoffe verloren, die dann häufig im Nachhinein künstlich wieder hinzugefügt werden. Und genau das wollen wir nicht!

Die Zutaten für unsere Wholeys werden grammgenau abgewogen und portioniert. Unsere Supercubes rühren wir in unserer kleinen Produktionsstätte in Berlin-Pankow von Hand an. Sie komplettieren die fein abgestimmten Rezepturen.

Wir verwenden BPA-freie Bio-Kunststoffbecher, die industriell kompostierbar sind. Genauer handelt es sich hierbei um einen Bio-Kunststoff aus PLA (Polymilchsäure), der auf Basis von Maisstärke hergestellt wird. Die Pflanzenstärke wird in Zucker umgewandelt, welcher den Rohstoff für den neuartigen Biokunststoff bildet.

Er besteht somit vollständig aus natürlichen, regenerativen Ressourcen und zersetzt sich während einer industriellen Kompostierung innerhalb von 90 Tagen. Das natürliche Material verhält sich sowohl beim Zersetzen auf dem Kompost als auch beim Verbrennen CO2-neutral. 

Abo & Bestellung

Du entscheidest, ob Du unsere Produkte mit einer 6er, 12er oder 24er Box erhalten möchtest. Unsere Shots verschicken wir sogar in noch größeren Boxen, als 48er und 72er Box. Du kannst Deine Lieblingssorten je nach Geschmack wählen, nachdem Du Dich für eine Boxgröße entschieden hast.

Wir liefern Deine Smoothies, Bowl und Shots mit Expressversand, gut gekühlt in einer Isolierverpackung aus Stroh und zusätzlichem Trockeneis. 

Beim Abschluss Deiner Bestellung wählst Du aus, ob Du Deine Lieferung mittwochs oder donnerstags erhalten möchtest. Du kannst auch einen Termin in der Zukunft wählen. Bitte stelle sicher, dass jemand das Paket annehmen kann, da es sonst wieder zurück ins Depot geschickt wird und dort auftaut.

Die Preise in unserem Shop beinhalten alle Steuern und Gebühren. Es fallen also keine weiteren Gebühren für die Bezahlung an.

Du kannst für unsere Boxen zwischen folgenden Zahlungsarten bei uns im Shop auswählen:

KREDITKARTE
Zahle ganz einfach via Stripe mit Deiner Kreditkarte.

PAYPAL
Bequem bezahlen mit Deinem PayPal-Konto.

 

Versand

Unsere Wholeys werden statt in Styropor in einer teureren, aber dafür umweltfreundlichen Verpackung aus Stroh versendet. Außerdem fügen wir zur Einhaltung der Kühlkette Trockeneis hinzu, welches sich natürlich in den Kosten des Versands niederschlägt. Damit Du Deine Wholey Lieferung auch schnell in den Händen hältst und um eine durchgängige Kühlung zu gewährleisten, versenden wir zudem alle Pakete mit der Express-Option.

Versandkosten Deutschland:

Bis 59 € : 9,90 €
Zwischen 60 € und 129 €: 7,50 €
Alles ab 130 €: Versandkostenfrei!

Reine Shot-Bestellung bis 129 €: 4,90 €

Versandkosten Österreich:

Alles 12,90 €

 

Wir versenden unsere Wholeys innerhalb Deutschlands und seit Kurzem auch nach Österreich.

Derzeit liefern wir an 2 Tagen die Woche: Mittwoch & Donnerstag. Unsere Versandtage sind immer dienstags und mittwochs. Deine Bestellung muss daher bis spätestens Montag 18:00 Uhr bzw. Mittwoch 9:30 Uhr bei uns eingehen, damit das Paket am gewünschten Tag bei Dir ankommt.

Um unsere Smoothies in bestmöglicher Qualität zu Dir zu bringen, muss die Kühlkette zu jeder Zeit eingehalten werden, was den Versand zu einer besonderen Herausforderung macht. Zusammen mit Trockeneis packen wir die Wholeys in eine Isolierverpackung aus Stroh, was für eine Kühlung von bis zu 48 Stunden sorgt.

Damit Du weißt, wann die Lieferung bei Dir eintrifft, bekommst Du eine Info, sobald das Paket unsere Manufaktur verlässt und kannst den Sendestatus zu jeder Zeit überprüfen.

Wenn Du das Paket nicht selbst entgegennehmen kannst, solltest Du dem Postboten eine Notiz hinterlassen, wo er das Paket abgeben kann. Die Smoothies bleiben dank der Isolierverpackung auch nach der Auslieferung für einige Stunden gefroren, sodass Du das Paket abends abholen und die Ware im Gefrierfach verstauen kannst.

Bevor das Trockeneis entsorgt werden kann, muss dieses vollständig verdampfen. Lass dafür das Trockeneis in einem gut belüfteten Raum oder im Freien stehen. Nach dem Verdampfen kannst Du die Verpackung in der Wertstofftonne entsorgen.

Bei der Auswahl unserer Verpackung haben wir darauf geachtet, die Müllbelastung niedrig zu halten. Aus diesem Grund haben wir uns für eine nachhaltige Isolierverpackung aus Stroh entschieden. Das Stroh kannst du ganz einfach bei Dir im Garten oder im Bio-Müll entsorgen. Bitte entferne vorher die Folie und entsorge diese separat. Den Karton schmeißt Du ganz einfach in die Papiertonne.

Produkte & Zutaten

Unsere Smoothies & Smoothie Bowls liefern Dir im Gegensatz zu vielen Fertig-Smoothies die ganze, unverarbeitete Frucht. Daher haben unsere Wholeys einen besonders hohen Vitaminanteil und ermöglichen es Dir schnell und unkompliziert eine große Portion Obst und Gemüse, und somit wichtige Vitamine und Nährstoffe, aufzunehmen.

Selbstverständlich. All unsere Produkte kommen ohne tierische Lebensmittel aus. Unsere Shakes stellen wir auf der Basis von Nüssen her, ganz ohne Milch oder Speiseeis, komplett vegan und glutenfrei.

Als besonderen Kick enthalten viele unserer Rezepturen handgemachte Supercubes. Hierfür verwenden wir zum Teil sehr exotische Zutaten, die wir als Ganzes, in Stückchen oder auch in Pulverform zu unseren Supercubes weiterverarbeiten – super lecker, super gut.

Wir wollen Dir ermöglichen, dass Du Dich ganz einfach gesund ernähren kannst. Damit Du ganzheitlich versorgt bist, kümmern wir uns gerne um das ganze Drumherum wie Schneiden und Portionieren. So verlierst Du keine Zeit durch Einkaufen, Recherchieren und Zubereiten und kannst Dir immer sicher sein, dass das Ergebnis genauso lecker schmeckt, wie du es Dir vorstellst.

Auf unseren Produktdetailseiten findest Du eine Auflistung aller Zutaten. Mehr als Obst, Gemüse, Nüsse und Kräuter wirst Du aber dort nicht finden 😉

Unser Obst und Gemüse wird erst auf dem höchsten Reifegrad geerntet, wenn es besonders reich an Nährstoffen ist. Innerhalb weniger Stunden nach der Ernte wird es schockgefrostet. Das Schockfrosten schließt alle Nährstoffe für mehrere Monate ein. Das Obst und Gemüse verliert über die Zeit nicht an Qualität, sondern bleibt immer maximal frisch und sorgt außerdem dafür, dass unsere Produkte mindestens ein halbes Jahr haltbar sind.

Das ist auch möglich. Gerade die Bowls und Shakes werden mit Milch extra cremig. Wir empfehlen Dir dafür Pflanzenmilch zu nutzen.

Nein! Du füllst den Becher mit den gefroren Früchten ganz einfach mit Wasser auf und packst alles zusammen in den Mixer. Je nach Leistung musst Du die Mix-Zeit etwas anpassen, um sicherzustellen, dass alles zerkleinert wurde.

Nachhaltigkeit

Unsere Becher und Deckel sind aus PLA (Polylactic acid = Polymilchsäure) gefertigt. Unsere PLA-Verpackung wird dabei aus nachwachsenden Rohstoffen (bei uns: Maisstärke) produziert und gilt nach der europäischen Zertifizierungs-Norm DIN EN 13432 als „industriell kompostierbar“. Hierfür bedarf es u.a. einer Zersetzung des Produktes von mind. 90% des Grundstoffes innerhalb eines Zeitraums von 90 Tagen. Die meisten Kompostieranlagen in Deutschland arbeiten jedoch mit einem kürzeren, nur 60 Tage langen Zersetzungsrhythmus. Da zurzeit noch zu geringe Mengen an kompostierfähigen Verpackungen eingesetzt werden, bedarf es noch weitere Vorreiter wie uns, damit die Anlagen auf den längeren Zyklus umgestellt wird. So wie es bereits in z.B. den Niederlanden der Fall ist.  Heißt: derzeit sollte PLA im Restmüll entsorgt werden und wird verbrannt.

Die Recycling-Quote liegt bei der Wertstofftonne derzeit bei maximal 40%. Auch hier wird der Großteil des Mülls thermisch verwertet. Im Vergleich zu PET wird beim Verbrennen von PLA aber deutlich weniger CO2 ausgestoßen. Nämlich nur so viel wie die Maispflanze während ihrer Wachstumsphase aufgenommen hat. Das entstehende CO2 beim Transport ist bei PLA und PET gleich. Wir wissen, dass PLA nicht die Bio-Superlösung ist, wie es eventuell von manchen dargestellt wird. Aber wir glauben, dass es der richtige Weg ist und hoffen, dass mehr Unternehmen umstellen und somit Druck auf die Recycling-Industrie ausüben. Bis dahin muss der Vorteil unseres Biokunststoffes vor allem im Herstellungsprozess gesehen werden.

Aufgrund der zu geringen Mengen ist eine sortenreine Trennung von konventionellen und Bio-Kunststoffen über die (gelbe) Recycling-Tonne ökonomisch noch nicht sinnvoll, um hierüber einen geschlossenen Recycling-Kreislauf für die Bio-Kunststoffe aufzubauen bzw. deren Recycling-Ansatz interessanter zu machen. Wir hoffen, dass sich dies mit einem zunehmenden Einsatz dieser Kunststoffe verändern wird.

Vor diesem Hintergrund ist es aktuell ökologisch am sinnvollsten, die Becher & Deckel über die Restmülltonne zu entsorgen. Diese werden dann im Rahmen einer thermischen Verwertung energetisch genutzt. Dabei wird nur der Anteil an CO2 an die Atmosphäre abgegeben, den die Pflanze während ihres Wachstumsprozesses aus der Atmosphäre gebunden hat und reduziert somit auch den fossilen Treibhausgasanteil, der bei der Verbrennung entsteht.

Sollte alternativ die Verpackung über die (gelbe) Recyclingtonne entsorgt werden, so ist auch dies unkritisch. Üblicherweise wird bei weitem nicht alles wiederverwertet, was in der Recyclingtonne landet. Über 60 Prozent des enthaltenen Anteils wird regelmäßig in einer Sortieranlage aussortiert und gelangt über diesen Mechanismus auch wieder in der zuvor angesprochenen thermischen Verwertung, wobei PLA wie oben beschrieben deutliche Vorteile ggü. PET hat, da dieses immer noch aus Erdölen hergestellt wird.

Unsere PLA-Verpackung besteht aus nachwachsenden Rohstoffen (Maisstärke). Wird die Verpackung thermisch verwertet, wird nur der Anteil an CO2 freigegeben, den die Pflanze während ihres Wachstumsprozesses aufgenommen hat. Die Produktion und Transport nimmt Energie in Anspruch. Jedoch ist dieser, gegenüber einer herkömmlichen Kunststoff-Produktion (PET), um bis zu 75 Prozent geringer.

Glas als Verpackungsoption hat selbstverständlich seine Berechtigung. Natürlich muss dies im Einzelfall insbesondere auch in Abhängigkeit des zu verpackenden Produktes betrachtet werden. In unserem Fall, also für TK-Produkte, ist Glas einfach keine sinnvolle Alternative.

Bei der Herstellung und der Einschmelzung von Glas ist ein hoher Energieeinsatz erforderlich. Zudem hat Glas ein sehr hohes Eigengewicht und verursacht somit insbesondere beim Transport deutlich mehr Emissionen.
Wir sind aktuell und zukünftig mit verschiedensten Verpackungsexperten, -herstellern und -entwicklern im Dialog, um eine möglichst nachhaltige Verpackung für die Zukunft sicherzustellen.

 

Als kleines Unternehmen aus Berlin ist es derzeit aus logistischen- und Kostengründen noch nicht möglich für uns ein solches System zu integrieren. Zudem ist ein Mehrwegsystem nur von Vorteil, wenn der Kreislauf geschlossen bleibt. Gelangt ein Mehrwegbecher in die Umwelt ist auch dieser nicht für die Natur verträglich. Leider gibt es noch zu viele Ausreißer bei Mehrwegsytemen und immer wieder landet so Plastik in der Natur.

Shots

HPP (High Pressure Processing) ein innovatives Verfahren, mit dem Lebensmittel haltbar gemacht werden können. Es bleiben alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe, aber auch die Textur und der Geschmack des Produktes erhalten. Wir verwenden es für unsere Ginger Shots, um die beste Qualität zu ermöglichen.

Die Durchführung des Verfahrens ist relativ einfach. Die fertig abgefüllten, produzierten und verschlossenen Flaschen werden in einen Korb gestellt. Dieser Korb wird in eine Druckkammer gefahren, die dann mit Wasser gefüllt wird, welches als Drucküberträger dient. Es folgt der ausschlaggebende Punkt des HPP-Verfahrens: Das Wasser wird so aufbereitet, dass ein Druck von 6000 bar entsteht. Zur Einschätzung, das ist ungefähr 5x so viel wie am tiefsten Punkt des Meeres. Dieser Druck führt dazu, dass das Produkt haltbar gemacht wird.

Das Ziel von Haltbarkeitsverfahren ist es, Keime und Bakterien abzutöten – das ist auch beim HPP-Verfahren der Fall. Allerdings hat das Verfahren einen Vorteil gegenüber der Pasteurisation (dem Erhitzen): beim HPP-Verfahren wird ausschließlich Druck verwendet, womit alle Vitamine und Nährstoffe erhalten bleiben, da sie normalerweise sehr hitzeempfindlich sind. Dies ist der große Pluspunkt bei kaltgepressten Säften die mit HPP behandelt werden: Gegenüber abgefüllten Säften und Shots in Tetrapaks, bei denen die wichtigen Nährstoffe abgetötet werden, ist bei unseren Shots noch alles enthalten, was das Produkt erst richtig gesund machen.

Die Wahl des Materials für unsere Produkte ist immer eine wichtige Angelegenheit und auch bei unseren Shots haben wir lange überlegt und uns dann für rPET, also recycelten Kunststoff, entschieden. Plastik ist im HPP-Verfahren der optimale Drucküberträger. Glasflaschen würden dem hohen Druck nicht standhalten und zerspringen, oder aber, der Druck würde durch die Beschaffenheiten des Materials gar nicht erst an das Produkt gelangen und somit nicht haltbar gemacht werden können. Plastik ist daher ein optimales Material, um die Shots nachhaltig zu konservieren.

Lieferung nach: Deutschland

Dein Einkauf

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Schliessen