Florettfechten

Anne Sauer

Facts & Stats

Geburtstdatum 01.04.1991
Karrierestart 2001
Lieblings-Wholey Açai Bowl

Wer bist Du und was machst Du?

Ich bin Florettfechterin in der Deutschen Nationalmannschaft, Sportsoldatin in der Sportfördergruppe der Bundeswehr, 8-fache Deutsche Meisterin, Medaillengewinnerin bei Grand Prixs, Weltcups und Europameisterschaft und widme dem Fechten meine ganze Leidenschaft.

Wie sieht ein typischer Tagesablauf von Dir aus?

Ohne Frühstück geht bei mir gar nichts! Ich starte am liebsten mit einer leckeren Açai-Bowl und meinen Lieblings- Toppings in den Tag! Danach bin ich dann direkt auf dem Weg zur ersten Trainingseinheit. Vormittags haben wir meistens Lektion (sog. Einzeltraining) und Athletik und Nachmittags klassisches Fechttraining. Dazwischen nehme ich mir Zeit für Regeneration, Massagen, Physiotherapie und am Abend für ein leckeres Abendessen oder ein Treffen mit Freunden, Kino oder Restaurantbesuche. 

Was war bisher der schönste Moment in Deiner Karriere?

Der Gewinn der Silbermedaille beim Grand Prix in Los Angeles und damit das Erreichen der Top 6 der Weltrangliste. 

Was ist Dir bei Deiner Ernährung wichtig?

Mir ist wichtig, dass es sehr ausgewogen und gesund ist. Trotzdem muss es bei mir relativ schnell & einfach gehen, da ich nach anstrengenden Trainingseinheitenl schnell meine Speicher wieder auffüllen möchte und zudem nicht ewig in der Küche stehen will. Trotzdem muss es dabei sehr abwechslungsreich zugehen und natürlich schön aussehen! 🙂 Das Auge isst schließlich mit.

Womit beschäftigst Du Dich normalerweise in Deiner Freizeit?

In meiner Freizeit versuche ich so viel Zeit wie möglich mit meiner Familie und Freunden zu verbringen, so wie es eben zwischen Trainingslagern und Wettkämpfen möglich ist. Und außerdem versuche ich in meiner Freizeit bei meinem Fernstudium zum Personal Trainer weiter voranzukommen und mich stetig im Bereich Training und Ernährung weiterzubilden. 

Wie hat Corona Deinen Alltag als Leistungssportlerin beeinflusst?

Durch Corona ist es bei uns im Fechten sehr schwierig geworden Wettkämpfe auszutragen. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen und der Austragung im Inneren sind Konzepte nur sehr schwierig durchzuführen. Wettkämpfe sind für uns das Wichtigste. Sie sind Motivation und gleichzeitig genau das, auf was wir hinarbeiten, um uns in der Weltspitze jedes Mal aufs Neue messen zu können. Und wenn das fehlt, stellt das natürlich den Alltag auf den Kopf. Trotzdem haben wir die Möglichkeit relativ normal trainieren zu können und dadurch gerade detailliert an Schwächen zu arbeiten.

„Mich erkennt man schon von Weitem an…?”

“Meinem immer positiven & freundlichen Lächeln.” 

„Wenn ich nicht Sportlerin wäre, dann wäre ich…?”

“Athletiktrainerin oder Personal Trainerin für Leistungssportler:innen”

Lieferung nach: Deutschland

Dein Einkauf

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Schliessen