Blog

#wholeyathletes: Meet Pele Uibel

 

Moderner Fünfkampf (oder Pentathlon) ist eine Vielseitigkeits-Sportart, die fünf verschiedene Einzeldisziplinen in Form eines Mehrkampfes kombiniert: Pistolenschießen, Degenfechten, Schwimmen, Springreiten und Querfeldein-Lauf.
Die Kombination aus diesen verschiedenen Disziplinen erfordert einen hohen Trainingsaufwand, den der 18-jährige Pele aber gerne auf sich nimmt.

Im Interview verrät Pele mehr über sich und seine sportliche Leidenschaft.

 

Stelle Dich doch einmal kurz selbst vor: Wer bist Du und was machst Du? 

Ich bin Pele Uibel, 18 Jahre alt und bin Moderner Fünfkämpfer. Neben dem täglichen Training studiere ich Jura an der Humboldt Universität zu Berlin. 

Wie sieht ein typischer Tagesablauf von Dir aus?

Meine Tagesabläufe können stark variieren, aber dieser kommt so häufiger vor: 

7:00 Uhr:  Wecker, dann mit dem Fahrrad zum Training
7:45 – 9:15 Uhr: Schwimmtraining

Anschließend geht es in die Halle zum Techniktraining im Fechten.
Mittags beschäftige ich mich dann mit der Uni, entweder in einem Kurs in der juristischen Fakultät oder ich gehe in die Bib um zu lernen und trainingsbedingte Uniausfälle zu kompensieren. Dann geht es wieder zum Olympiapark.

16:00-18:00 Uhr: Im Olympiapark beende ich das Training mit einem Dauerlauf (min. 10km) und Schießtraining.
Wenn ich nicht zu erschöpft bin, treffe ich mich abends gerne noch mit ein paar Freunden. Wenn nicht, dann bleibt es beim Abendessen und einer frühen Schlafenszeit, um Kraft für den nächsten Tag zu tanken. 

Was war bisher der schönste Moment in Deiner Karriere?

Die schönsten Momente meiner Karriere basieren auf jeden Fall auf den Youth Olympic Games. Die Qualifikationsphase, dann die unmittelbare Trainingsvorbereitung und selbstverständlich die 3 Wochen in Argentinien waren nervenaufreibend und unvergesslich.

Die richtige Ernährung kann im Leistungssport viel bewirken. Was ist Dir bei Deiner Ernährung wichtig? 

Ich beschäftige mich sehr intensiv mit meiner Ernährung, da ich immer viel Energie brauche, aber gleichzeitig nicht zu viel essen darf, denn mit wenigen Kilos mehr läuft es sich schon erheblich schwerer. Früher habe ich mir oft Shakes und Smoothies selber gemixt, um an die notwendigen Eiweiße sowie Vitamine und Mineralien zu kommen. Jetzt trinke ich fast täglich Wholey Smoothies.

Womit beschäftigst Du Dich in Deiner Freizeit?

Freizeit bleibt leider nicht ganz so viel übrig… allerdings versuche ich so oft wie möglich aus meinem anstrengenden Alltag herauszukommen und verabrede mich mit Freunden außerhalb des Sports oder der Uni. Das gefällt mir mehr, als zuhause rumzuhängen und Netflix zu gucken. Außer mein älterer Bruder ist zu sehen. Dann nehme ich mir natürlich die Zeit :).

 

“Mich erkennt man schon von Weitem an…?

…einem breiten Lächeln und außerordentlich gutem Style 😉


“Wenn ich nicht Sportler wäre, dann wäre ich…?”

…eine ganz andere Person. Und um ehrlich zu sein, kann ich mir zurzeit
ein Leben ohne den Leistungssport gar nicht vorstellen.

Zu Pele’s Athlete-Profil